Hardware Engineering SPICE

TERMINE

Training auch als Inhouse-Training möglich

DatumBuchungSpracheOrtRegulärer PreisHeutiger Preis
01. Jul 2024 - 02. Jul 2024ENOnline, EARLY TIME1220 €1118 €
26. Sep 2024 - 27. Sep 2024ENOnline, EARLY TIME1220 €1016 €
15. Okt 2024 - 16. Okt 2024ENOnline, EARLY TIME1220 €1016 €
14. Nov 2024 - 15. Nov 2024ENOnline, EARLY TIME1220 €1016 €
10. Dez 2024 - 11. Dez 2024ENOnline, EARLY TIME1220 €1016 €

Wenn Sie oben eine leere Liste vorfinden, wird das Training an dieser Stelle nicht öffentlich angeboten. Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung, damit wir Ihnen ein kundenspezifisches Training anbieten können.

Allgemeine Informationen

Dauer: 2 Tage
Uhrzeit: 9:00 – 17.00 Uhr
Sprache: deutsch oder englisch
Training-ID: 12.008.XX
Trainer: Christian Knüvener

Seminarprofil: Hardware Engineering SPICE®

Bislang stand die Hardware-Entwicklung nicht im Fokus der Bewertung der Projektfähigkeit, ein Produkt rechtzeitig und in hoher Qualität zu liefern. Aber das Produkt basiert auf physischer Hardware und das Systemprodukt kann nicht im Vakuum bewertet werden.

HW SPICE® ist ein neues Prozessassessmentmodell (PAM), das in der intacs-Arbeitsgruppe entwickelt wurde, um den Entwurf und die Verifizierung von Hardware-Produkten zu messen und bereits in der frühen Phase eine Verbindung zur Produktion/Prototyping herzustellen.

Die Ergebnisse des Systemintegrationsprozesses werden nicht mehr ohne die Verbindung zur physischen Produktentwicklung bewertet.

Muster für Systemtests werden nicht mehr aus dem Nichts auftauchen.

Die Produktfreigabe wird in ihrer vollen Komplexität bewertet, ebenso wie das Risikomanagement endlich FMEA und andere Artefakte einbezieht, die bisher außerhalb des ASPICE-Frameworks behandelt wurden.

Seminarinhalt und -dauer können nach Absprache angepasst werden, INTACS-Material zur Prüfungsvorbereitung und auch zusätzliches Material zur praktischen Umsetzung wird gezeigt.

1.     Schulungsziel

Die Schulung befähigt die Teilnehmer, ihre bestehenden HW-Entwicklungsprozesse in einer SPICE-Umgebung abzubilden, die Punkte mit den unterstützenden Prozessen zu verbinden und ein Verständnis dafür zu schaffen, was auf Systemebene bereitgestellt werden muss und wie man mit der Prototypenproduktion interagiert.

Für Assessoren und Qualitätsfachleute ermöglicht diese Erweiterung des ASPICE-Modells eine angemessene Bewertung der integrierten Produktentwicklung. Fehler oder verpasste Gelegenheiten aus der HW-Entwicklung werden nicht mehr in einer späteren Phase der Systemintegration behandelt. Das zu veröffentlichende HW-Produkt taucht nicht mehr aus dem Nichts auf.

Mit viel Interaktion, Übungen und praxisrelevantem Erfahrungsaustausch werden Lösungen für typische Prozessverbesserungs- und Automotive SPICE®-Themen diskutiert und erarbeitet.

Wir freuen uns auf Ihr Feedback und überreichen Ihnen am Ende ein Schulungszertifikat.

2.     Inhalt und Ablauf

Tag 1:

  • Einführung
  • Wichtige Konzepte
    • detaillierte Zuordnung zu ISO 26262:2018 (hauptsächlich, aber nicht ausschließlich, zu Teil 5: Produkt)
    • Perspektive der Steuergerätetechnik
    • Fokus auf die Prototypenfertigung
  • HWE.1 Hardware-Anforderungsanalyse
  • HWE.2 Hardware-Entwurf
  • Übung
  • HWE.3 Verifizierung anhand des Hardwareentwurfs
  • HWE.4 Verifizierung anhand der Hardware-Anforderungen
  • Halbleiter-Perspektive

Tag 2:

  • HWE-Arbeitsprodukte
  • SYS-Prozesse – Deutung
    • Kritisch für integriertes Produkt, um die Lücken richtig abzubilden, wo sie hingehören
  • Nicht-ENG-Prozesse – Interpretation
    • Unterstützende und Management-Prozesse decken ohnehin das gesamte Projekt ab und müssen auch ohne HWE-Prozesse im Umfang bewertet werden. Aber mit HWE ist die Bewertung einfacher zu verstehen.
  • Schlussfolgerung
  • Prüfung

Der Kurs wird auch die folgenden Inhalte behandeln:

  • Zusatzmaterial zu den intacs-Standardschulungsunterlagen
  • Feedback aus der Praxis

3. Zielgruppe

Die Schulung richtet sich an alle Interessierten, insbesondere an intacs Assessoren, HW-Ingenieure, Qualitäts- und Prozessmanager.

4. Mehrwert nach dem Training

Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, HWE SPICE in ihrem Projekt anzuwenden.

Zertifizierte intacs-Assessoren qualifizieren sich durch das erfolgreiche Bestehen der Prüfung zur Interpretation von HW SPICE im Assessment.

5. Warum Knüvener Mackert?

Dieses Training wird ausschließlich von einem erfahrenen und zertifizierten intacs™ Certified Principal Assessor durchgeführt. Er verfügt über viele Jahre praktischer Erfahrung in der Prozessverbesserung, der Durchführung von Assessments und der Durchführung von Schulungen und Workshops.

Der Trainer verfügt über umfangreiche Erfahrungen bei der Umstellung auf akzeptierte Prozesse in verschiedenen und sehr unterschiedlichen Umgebungen, z. B. in kleinen oder großen, verteilten und/oder multikulturellen Entwicklungen.

Die Teilnehmer erhalten ein PDF Exemplar der weltweit besten SPICE-Booklet, die u.a. Automotive SPICE®, Agile SPICE, Automotive SPICE for Cybersecurity und Hardware Engineering SPICE enthält.

6. Schulungsdetails

Diese 2-tägige Schulung wird mit und ohne Prüfung, intern und öffentlich, online oder vor Ort angeboten.

Schulungszeiten: 9:00-10:30 Uhr, 10:45-12:15 Uhr, 13:00-14:30 Uhr und für meist eigenständige Übungen 15:00-16:30 Uhr.

Die Prüfung wird am letzten Tag ab 15:00 Uhr angeboten.

7.     Prüfung

Die Prüfung wird in englischer Sprache abgehalten.

Die reguläre Dauer der Prüfung beträgt eine Stunde. Prüflinge, deren Muttersprache nicht Englisch ist, erhalten mehr Prüfungszeit.

Auszug aus dem Trainingsmaterial

Knüvener Mackert Trainee Program Trainee Program: In 5 Schritten zur  ASPICE® Lead Assessor Qualifikation - Heute werden fast alle Komponenten in Autos mit zunehmender Komplexität softwaregesteuert. Funktionale Sicherheit (ISO 26262) und Cyber Security sind kritische Aspekte, die bei der Entwicklung dieser Fahrzeugkomponenten berücksichtigt werden müssen. Um sich als Zulieferer zu qualifizieren, verlangen die OEMs Entwicklungsprozesse der Fähigkeitsstufe CL 2 oder sogar CL 3 in Automotive SPICE®. Mit anderen Worten: Um heute Entwicklungsaufträge für softwaregesteuerte Komponenten zu gewinnen, müssen Sie fit in ASPICE® sein.