intacs™ Certified Provisional Assessor (Automotive SPICE® v3.1)

TERMINE

Training auch als Inhouse-Training möglich

DatumBuchungSpracheOrtRegulärer PreisHeutiger PreisAdditional Fee TypeAdd FeeRabatt
23. Nov 2020 - 27. Nov 2020ENOnline, EARLY TIME2770 €2493 €Exam450 €Online Training 10%, Frühbucherrabatt 10%, Teams >2 10%, Teams >4 10%, aus Best-Cost Land 10%, Privat/Freiberufler 10% [max 50%]
14. Dez 2020 - 18. Dez 2020DE / ENRegion Stuttgart, DE2770 €2493 €Exam450 €Online Training 10%, Frühbucherrabatt 10%, Teams >2 10%, Teams >4 10%, aus Best-Cost Land 10%, Privat/Freiberufler 10% [max 50%]

Wenn Sie oben eine leere Liste vorfinden, wird das Training an dieser Stelle nicht öffentlich angeboten. Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung, damit wir Ihnen ein kundenspezifisches Training anbieten können.

Allgemeine Informationen

Dauer: 5 Tage
Uhrzeit: 9:30 – 17.00 Uhr

Training-ID: 11.001.XX

1 ZIELE

Dieses Training zielt darauf, die Teilnehmer zu guten Co-Assessoren auszubilden. Sie werden perfekt auf die anschließende Prüfung zum „intacs™ Certified Provisional Assessor (Automotive SPICE® v3.1)“ vorbereitet.
Diese Schulung vermittelt die Grundlagen und Zusammenhänge von Automotive SPICE® (ASPICE) v3.1, dem führenden Prozessbewertungsmodell und Standard für die Durchführung von Assessments in der Automobilindustrie. Die Teilnehmer lernen, Automotive SPICE® richtig zu interpretieren und die Zusammenhänge zu verstehen.

Die Teilnehmer lernen, wie unter der Aufsicht eines Lead Assessors die Prozesse analysiert und bewertet werden.  Auf Basis von Assessment Ergebnissen  werden Potenziale zur Verbesserung der Prozesse formuliert.

Dabei werden wichtige Grundlagen zur erfolgreichen Einführung von Agilen Methoden sowie Methoden für Automotive Funktionale Sicherheit (ISO26262) und Automotive Cyber-Security (ISO21434) gelegt.

Ziel des Trainings ist es auch, dass die Teilnehmer nicht nur die Inhalte hören, sondern auch erste Erfahrungen mit vielen praktischen Übungen und Tipps sammeln. Wir fordern und fördern, dass die Teilnehmer aktiv am Training teilnehmen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback und werden am Ende ein Trainingszertifikat ausstellen.

Natürlich ist es auch unser Ziel, dass die Teilnehmer am letzten Trainingstag die Prüfung bestehen, die von einem Vertreter des VDA durchgeführt wird.

2 MEHRWERT NACH DEM TRAINING

Der Automotive SPICE® Assessor zeigt Wege auf und motiviert das Team dazu, von Automotive SPICE® zu profitieren.
Der Assessor hilft, klare Verantwortlichkeiten festzulegen und Prozesse effektiv zu gestalten.
Der Automotive SPICE® Assessor unterstützt das Team dabei, jedes Arbeitspaket gleich beim ersten Mal richtig auszuführen – basierend auf qualifizierten Eingaben und der Erzeugung der richtigen Ergebnisse samt den benötigten Prüfungsnachweisen.
Der Assessor nimmt an Automotive SPICE® Assessments teil. Dadurch erhält der Assessor ein detailliertes Verständnis der Entwicklung und sammelt Assessmenterfahrungen.

3 WARUM KNÜVENER MACKERT?

Dieses Training wird ausschließlich von einem erfahrenen und zertifizierten intacs Certified Principal Assessor gehalten. Er hat langjährige praktischer Erfahrung in der Assessment Durchführung und im Halten von Schulungen und Workshops.
Neben dem akkreditierten Standard-Schulungsmaterial bietet KNÜVENER MACKERT zusätzliches Material wie Übersichten und Bewertungsrichtlinien.

Die Teilnehmer erhalten von uns ein gedrucktes Exemplar des weltbesten ASPICE Guides mit AUTOMOTIVE SPICE® v3.1, Mechanical Engineering SPICE v1.4 und GUIDELINES, die unter anderem von den VDA Guidelines v1.0 abgeleitet wurden.
Neben der reduzierten Standard-Testprüfung bietet KNÜVENER MACKERT eine zweite, vollständige Test-Prüfung als zusätzliche Vorbereitung zur Prüfung an.

4 INHALT
Der Inhalt dieser Schulung richtet sich nach dem von intacsveröffentlichten Lehrplan. Das Trainingsmaterial ist das akkreditierte Standard-Trainingsmaterial von intacs.
Anfangs geben wir einen Überblick über Automotive SPICE® und deren Bedeutung in der Automobilbranche. Wir zeigen auf, was Unternehmen motiviert und erreichen, wenn sie Automotive SPICE® einführen.

Wir arbeiten die wichtigsten Ideen und Konzepte heraus und betrachten die Praktiken der wichtigsten Prozesse (VDA Scope). Wir erklären die Zusammenhänge und internen Abhängigkeiten.

Wir stellen das internationale Assessor Zertifizierungs-Schema intacs vor sowie die von intacs definierten Assessor-Grade und welche Voraussetzungen nötig sind, um sich neu oder fortgesetzt als Assessor zertifizieren zu lassen.
Wir stellen das Messsystem vor, die Prozess- und Fähigkeitsstufen sowie das Bewertungs-Schema „NPLF“. Dabei gehen wir ausführlich auf die Abhängigkeiten zwischen den Bewertungen ein. Gemeinsam üben wir ein, bestimmte Situationen zu bewerten und die zu beachtenden Besonderheiten und Bewertungsrichtlinien anzuwenden.

Wir zeigen auf, wie ein Assessment vorbereitet, durchgeführt und nachbereitet wird. Ein Prozess zur Durchführung von Assessments wird vorgestellt. Anhand von Vorlagen und Beispiele zeigen wir Ihnen, wie die Arbeitsergebnisse erstellt werden können. In schriftlichen Übungen und Rollenspielen üben wir die Methodik wiederholt ein.

Wir stellen die Methoden zur Datenerfassung vor. Sowohl die Techniken für Befragungen und Notizen als auch die für ein Assessment relevante Prüfung von Dokumenten wird erarbeitet.

Diese Ausbildung ist überwiegend praktisch. Wir führen viele Übungen und Diskussionen durch, um es den Teilnehmern zu ermöglichen, das neue Wissen auf Ihre eigene Arbeitsumgebung anzuwenden.
Wir führen mehrere Übungsklausuren durch, um die Teilnehmer perfekt auf die Prüfung vorzubereiten.

5 ZIELGRUPPE
Diese Schulung richtet sich an Fachleute, die Automotive SPICE® im Detail verstehen möchten. Der beste Weg, dies zu tun, ist die Ausbildung zum Co-Assessor.

Die Schulung ist zudem für Mitglieder von Prozessgruppen und Projektmitarbeiter, die Prozesse definieren oder verantworten und daher die Anforderungen von Automotive SPICE® verstehen und vertreten müssen.
Qualitätsmanager und Projektmanager erfahren viel darüber, wie Sie die Einhaltung von Prozessen sicherstellen und dennoch effizient sind.

6 VORAUSSETZUNGEN
Es wird empfohlen, dass die Teilnehmer über Berufserfahrung in der IT-Branche verfügen (z. B. Software- / Systementwicklung, Projektmanagement, Qualitätsmanagement oder ähnliche Erfahrungen).

7 PRÜFUNG
Am Nachmittag des letzten Kurstages führt ein Vertreter des VDAs eine Multiple-Choice Prüfung durch.
Die Prüfung ist bilingual in Deutsch und Englisch. Die Prüfungsdauer ist regulär eine Stunde. Prüflinge, die weder Deutsch noch Englisch als Muttersprach haben, dürfen um eine halbe Stunde verlängern.

Die Prüfung besteht aus 12 Fragen mit jeweils 5 möglichen Antworten. Zum Bestehen der Prüfung werden 46 aus 60 Punkten benötigt.

Erlaubte Hilfsmittel sind gedruckte Kopien der ISO/IEC 330xx (wird nicht benötigt) und Automotive SPICE® (wird ausgeteilt), persönliche Notizen und Kursunterlagen. Nicht erlaubt sind elektronische Hilfsmittel.
Die ersten 8 Fragen prüfen das Wissen ab, das während des Kurses erlernt wird. Die letzten 4 Fragen beziehen sich auf ein Szenario, das zu bewerten ist.

Es bestehen mehrere Prüfungsversionen, um sicherzustellen, dass die Person am Nebentisch andere Fragen zu beantworten hat.
Wer sich während der Schulung auf das Thema konzentriert, hat gute Chancen zu bestehen. In 2008 bis 2018 haben in allen von dem VDA durchgeführten Prüfungen durchschnittlich 88% der Prüflinge bestanden.

8 INHOUSE-TRAINING
Dieses Training wird auch als Inhouse-Training angeboten.