Certified Safety Systems Engineer

TERMINE

Training auch als Inhouse-Training möglich

DatumBuchungSpracheOrtRegulärer PreisHeutiger PreisAdditional Fee TypeAdd FeeRabatt
21. Sep 2021 - 14. Dez 2021ENOnline, Early Time2085 €1876,5 €-150Online Training 10%, Frühbucherrabatt 10%, Teams >2 10%, Teams >4 10%, aus Best-Cost Land 10%, Privat/Freiberufler 10% [max 50%]
03. Nov 2021 - 09. Feb 2022ENOnline, Late Time2085 €1668 €-150Online Training 10%, Frühbucherrabatt 10%, Teams >2 10%, Teams >4 10%, aus Best-Cost Land 10%, Privat/Freiberufler 10% [max 50%]

Wenn Sie oben eine leere Liste vorfinden, wird das Training an dieser Stelle nicht öffentlich angeboten. Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung, damit wir Ihnen ein kundenspezifisches Training anbieten können.

Allgemeine Informationen

Dauer Vorort / Online: 5 Tage (eine Woche) / 5 Sprints (10 Wochen)
Zeitbereich für online Besprechungen: 8:00 bis 22:00 CET
Sprachen in online Besprechungen: Englisch oder German
Sprache des Materials: Englisch

Training-ID: 15.213.XX

Certified Competent Safety Systems Engineer

TERMINE

Training auch als Inhouse-Training möglich

DatumBuchungSpracheOrtRegulärer PreisHeutiger PreisAdditional Fee TypeAdd FeeRabatt
21. Sep 2021 - 14. Dez 2021ENOnline, Early Time1390 €1251 €-150Online Training 10%, Frühbucherrabatt 10%, Teams >2 10%, Teams >4 10%, aus Best-Cost Land 10%, Privat/Freiberufler 10% [max 50%]
03. Nov 2021 - 09. Feb 2022ENOnline, Late Time1390 €1112 €-150Online Training 10%, Frühbucherrabatt 10%, Teams >2 10%, Teams >4 10%, aus Best-Cost Land 10%, Privat/Freiberufler 10% [max 50%]

Wenn Sie oben eine leere Liste vorfinden, wird das Training an dieser Stelle nicht öffentlich angeboten. Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung, damit wir Ihnen ein kundenspezifisches Training anbieten können.

Allgemeine Informationen

Dauer Vorort / Online: 5 Tage (eine Woche) / 5 Sprints (10 Wochen)
Zeitbereich für online Besprechungen: 8:00 bis 22:00 CET
Sprachen in online Besprechungen: Englisch oder German
Sprache des Materials: Englisch

Training-ID: 15.413.XX

1 ZIELE

Das Training „Safety Systems Engineer“ enthält die notwendige Vorbereitung zur erfolgreichen Erfüllung der Aufgaben eines System-Entwicklers nach ISO 26262:2018.

Die Zusammenarbeit zwischen Entwickler und Safety Manager ist wichtig für die Erreichung der Sicherheit im entwickelten Produkt. Daher sind die Grundzüge des Safety Managements zentrale Bestandteile dieses Trainings

Der Safety Systems Engineer hat detaillierte Kenntnisse der Anforderungen der ISO 26262:2018 an die Entwicklung von Items und Komponenten in sowohl der Konzept- als auch der Systementwicklungsphase.

Die entsprechende Kompetenz durch die Anwendung der Theorie auf ein einfaches Item aufgebaut. Dabei werden zentrale Arbeitsprodukte der funktionalen Sicherheit erstellt, unter anderem Item Definition, G&R funktionales und technisches Sicherheitskonzept, und einer Sicherheitsanalyse.

Zur Vorbereitung auf die Teilnahme an Functional Safety Assessments wird ein übungsbegleitendes Assessment durchgeführt. Dies erlaubt den Teilnehmern die Fragen eines Assessors adäquat zu beantworten und mit den Assessment-Findings korrekt umzugehen.

2 THEORIE UND PRAXIS IN GLEICHEN ANTEILEN
Das Trainingskonzept legt neben der notwendigen Theorie einen gleichwertigen Schwerpunkt auf praxisnahe Übungen um den Teilnehmern essentielles Verständnis, um normkonforme Arbeitsprodukte zu erstellen zu können. Besser gesagt eine praxisnahe Übung, denn die Teilnehmer erarbeiten in Gruppenarbeit der Safety zentrale Arbeitsprodukte zu einer zentralen Fragestellung, die gleichzeitig die Grundlage der praktischen Prüfung sind.

Wir bieten unseren Lernenden genau die Unterstützung, die sie brauchen, um erfolgreich Wissen und Können auf dem Gebiet der funktionalen Sicherheit aufbauen zu können. Daher haben wir das grundlegende Training in vier unabhängige Teile geteilt:

  1. Theorie
    Der Theoretische Teil enthält die Grundlagen aus der ISO 26262:2018 mit den Anforderungen an das Entwicklungsprojekt und die Organisation, sowie eine Selbstkontrolle mit Fragen im Stil der theoretischen Prüfung.
  2. Theoretische Prüfung
    Das erreichte Wissen zur funktionalen Sicherheit wird in einer Multiple-Choice-Prüfung bewertet. Beim Bestehen der Prüfung wird die erste Zertifizierungsstufe, dem “ Certified Safety Systems Engineer “ erreicht.
  3. Praktische Übung
    Der praktische Teil des Trainings lässt die Teilnehmer synchron mit den theoretischen Inhalten die typischen Arbeitsprodukte einer sicherheitsgerichteten Entwicklung für eine sehr einfache technische Aufgabe zu erstellen. Die Übung ist als Gruppenarbeit gestaltet, um ein effektives Lernen aus Gruppendiskussion mit Erfahrungsaustausch zu ermöglichen.
  4. Praktische Prüfung
    Die erreichte Kompetenz wird durch ein Übungsbegleitendes Assessment gemessen, wobei die definierten Assessmentfragen benotet werden. Beim Bestehen der Prüfung wird die zweite Zertifizierungsstufe, dem „Certified Competent Safety Systems Engineer“ erreicht.

Alle diese Teile können in unserem Online-Training auch unabhängig voneinander gebucht werden.

3 ON-DEMAND TRAINING
Lernen, wann es am besten passt – wir reizen die Vorteile des modernen Online-Lernens voll aus und liefern volles on-demand Training für unsere Trainingsteilnehmer:

  1. Theorie
    Das Online-Training erstreckt sich über vier Trainings-Sprints und einem Prüfungs-Sprint, die jeweils zwei Wochen dauern. In jedem Sprint sind die planmäßigen theoretischen Inhalte als online Trainingsmodule jederzeit abrufbar und wiederholbar und es gibt die Möglichkeit, dem Trainer in einer festgelegten Fragestunde alle Themen zu besprechen.
  2. Theoretische Prüfung
    Theoretische Prüfungen werden regelmäßig online angeboten. Wer sich für eine bestimmte Prüfung noch nicht gut vorbereitet fühlt, kann sich einfach für eine nächstfolgende eintragen.
  3. Praktische Übung
    Das Team trifft sich jeweils nach eigenen Absprachen, um in der Übung die Theorie auszuprobieren und zu festigen. Lediglich die Besprechungen mit dem Trainer sind wie in der Theorie zeitlich festgelegt.
  4. Praktische Prüfung
    Die praktische Prüfung ist ein integraler Bestandteil der praktischen Übung, da die Prüfungsaktivitäten kontinuierlich über den Übungszeitraum durchgeführt werden.
    Separat gebuchte Prüfungen werden als Ex-Post-Assessments auf die zu einem Stichtag gelieferten Dokumenten durchgeführt.

4 INHALTE
Die Inhalte des Trainings sind die folgenden Module aus der Munich Safety Trainings-Bibilothek:

  • Achieving Safety
  • Safety Management Essentials
  • Item Definition
  • Hazard Analysis and Risk Assessment
  • Functional Safety Concept
  • Documentation Management
  • Requirements Management
  • Technical Safety Concept
  • System Architectural Design
  • Safety Analysis
  • Hardware-Software integration
  • System and Item Integration
  • Vehicle Integration
  • Safety Validation
  • POSD in a Nutshell
  • Software Tools
  • Reusing Systems
  • Problem and Change Management
  • Assessment Briefing

5 ZIELGRUPPE

  • System-Entwickler
  • Safety Engineers
  • Projektleiter für System-Projekte
  • Safety Manager für System-Projekte
  • Prozessverantwortliche für System-Prozesse

6 Voraussetzungen

Zur Teilnahme am Training gibt es keine formellen Bedingungen, allerdings werden solide technische oder organisatorische Kenntnisse im Bereich der Entwicklung von Embedded Produkten vorausgesetzt.

Voraussetzung für die zweit Zertifizierungsstufe „Certified Competent“ ist das Erreichen der ersten Zertifizierungsstufe „Certified“. Beides kann gleichzeitig erreicht werden.

Voraussetzung für die dritte Zertifizierungsstufe „Certified Expert“ ist das Erreichen der zweiten Zertifizierungsstufe „Certified Competent“. Die Zertifizierung „Certified Competent“ muss vor Erlangen des Assessment-Nachweises für „Certified Expert“ erreicht werden.

7 INHOUSE TRAINING

Dieses Training kann als Inhouse-Training geführt werden, wenn mindestens sechs Personen teilnehmen. Inhouse Trainings können auch als Vorort Training oder als blended Learning (online Theorie, vorort praktische Übung) durchgeführt werden.

8 NICHT DAS RICHTIGE TRAINING?

Wenn Sie andere Inhalte aus der ISO 26262:2018 benötigen, dann schauen Sie doch auf unsere anderen Lernpfade:

  • Safety Manager
  • Safety Hardware Engineer
  • Safety Software Engineer
  • Safety Assessor

Wenn Sie nach einer sehr günstigen Lösung suchen, berücksichtigen Sie doch bitte auch unser offenes Lernangebot mit Zugang auf die online on-demand Inhalten (ohne Trainer).

Falls Sie nach einem Maßgeschneiderten Training Ausschau halten, können wir aus unserer Munich Safety Trainings-Bibliothek aus derzeit 57 Trainingsmodulen Ihnen diese passgenau anbieten. Ein Zertifikat Stufe 1 „Certified“ kann für jedes Training aus unserem Portfolio erlangt werden.